RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#16 von W-FORML_1 , 10.09.2010 17:14

Lukas, stimme dir voll und ganz zu!

Vor 10 Jahren hatten meine Autos auch noch Radkappen vom Forstinger drauf. Dann (im Jahr 2003) kaufte mein Vater meinen heutigen 84er Automatik und der hatte die originalen 929-Radkappen drauf. So bin ich drauf gekommen, dass es die überhaupt gibt. Ich hab dann für die anderen beiden 929-Limos auch jeweils einen Satz besorgt. Sah gleich VIEL besser aus! Mittlerweile hab ich sogar 3 Sätze in RESERVE auf Lager liegen. Eine Radkappe kostet die Kleinigkeit von 80 € wohl gemerkt.


<!-- w --><a class="postlink" href="http://www.facebook.com/groups/mazda.929...</a><!-- w -->

 
W-FORML_1
Besucher
Beiträge: 356
Registriert am: 13.08.2010


RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#17 von Martin , 10.09.2010 17:25

Ah wieder was gelernt, Forstinger ist praktisch der A.T.U. von Österreich

Martin  
Martin
Beiträge: 917
Registriert am: 14.08.2010


RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#18 von W-FORML_1 , 10.09.2010 17:57

Zitat von Martin
Ah wieder was gelernt, Forstinger ist praktisch der A.T.U. von Österreich



Ja, wobei es den ATU bei uns auch gibt.


<!-- w --><a class="postlink" href="http://www.facebook.com/groups/mazda.929...</a><!-- w -->

 
W-FORML_1
Besucher
Beiträge: 356
Registriert am: 13.08.2010


RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#19 von serrasalmus , 10.09.2010 19:07

Das der Grad sehr schmal ist sehe ich auch absolut so. -Schnell wird man belächelt mit "Was hastn Du da für ne alte Karre?" -Die wenigsten haben annähernd Ahnung was so ein Fahrzeug kostet und wieviel Arbeit darin steckt.
Zum Glück gibt es hier bei mir in der Ecke nurnoch wenige Fahrzeuge aus den 80ern, die im letztehand Alltagsgebrauch sind. -Dank Umweltzonen und Abwrackprämie, -hat alles also auch sein für und wieder.

Andererseits haben wirkliche Originalität und gepflegt sein nicht viel miteinander zutuen. Solange das, was ich am Auto mache nicht billig / verbastelt oder unnormal wirkt kann ein Auto durchaus gepflegt sein. -Wichtig ist finde ich eigentlich immer nur, daß die sachen zusammen passen und ordentlich sind.

Zu den radkappen: -Kenne Forstinger jetzt nicht, aber wenn ich mal von ATU ausgehe wirken deren Radkappen von Haus aus billig, von daher hätte sich das Thema selbst bei neuen Radkappen von denen erledigt. -Dann doch lieber originale mit leichten Gebrauchsspuren.


 
serrasalmus
Beiträge: 661
Registriert am: 11.08.2010


RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#20 von W-FORML_1 , 10.09.2010 19:29

Zitat von serrasalmus
Zu den radkappen: -Kenne Forstinger jetzt nicht, aber wenn ich mal von ATU ausgehe wirken deren Radkappen von Haus aus billig, von daher hätte sich das Thema selbst bei neuen Radkappen von denen erledigt. -Dann doch lieber originale mit leichten Gebrauchsspuren.



ODER man hat noch nagelneue originale auf Lager liegen!


<!-- w --><a class="postlink" href="http://www.facebook.com/groups/mazda.929...</a><!-- w -->

 
W-FORML_1
Besucher
Beiträge: 356
Registriert am: 13.08.2010


RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#21 von serrasalmus , 10.09.2010 19:31

Ja, da ist ja immer die Frage ob man dran kommt....

-Aber davon ab halte ich eh nix von Radkappen, finde da dann originale Alufelgen wesentlich schöner. -Geben dem Wagen dazu noch eine gewisse Note ohne daß ich "unoriginal" werde.


 
serrasalmus
Beiträge: 661
Registriert am: 11.08.2010


RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#22 von waynemao , 10.09.2010 21:27

Zitat von Lukas
Ich hab bei der Teilrestauration meines Camry 4 Stück originale Radkappen neu gekauft. Ich glaube daran sieht man, wie ich zu dem Thema stehe.

Die meisten V2-Camry die heute noch rumfahren sind verrostete Letzthand-Bomber, die von Leuten ohne Geld oder Schnorrern am Leben erhalten werden weil sie die billigste Form der Fortbewegung sind. Die Kisten werden irgendwie am Leben erhalten, übers Pickerl geschweißt, billigst zusammengeschustert bloß um noch ein oder zwei Jahre damit fahren zu können. ICH möchte nicht in diese Schublade, in die ich NICHT gehöre, gesteckt werden, daher ist mein Camry IMMER schön geputzt und gepflegt, absolut original und optisch wie technisch in Topzustand! Denn gerade bei solchen Autos ist der Grat zwischen "heruntergekommener Letzthandschleuder eines Unterschichtlers" und "gepflegter Youngtimer in Liebhaberhand" sehr schmal.

Ich hab es bewusst überspitzt und mit heftigen Worten dargestellt, um unmissverständlich auf das Problem hinzuweisen, das sämtliche japanische Autos der 80er Jahre, die nicht typische Liebhaberfahrzeuge sind (Supra, RX-7, Starion etc. ...), haben! Daher finde ich, sollte man in meinen Augen gerade ehem. Mainstream-Autos der 80er, die bereits selten geworden sind, nicht oder noch modifizieren. Schön ein Satz Forstinger-Radkappen und dreckiger Lack können da den Unterschied machen!

L




Besser hätte ich es nicht sagen können. Der Grad ist wirklich sehr schmal! Da ist Feingefühl angesagt .

Zu den Radkappen:

Ich war auch sehr froh, noch die originalen "EXE" Radkappen am Galant vorgefunden zu haben, auf der Fahrerseits sind sie noch recht gut, an der Bordsteinseite haben sie leichte bis mittlere Beschädigungen. Ich werde wohl demnächst nach neuen Ausschau halten, mal sehen wo ich die noch herbekommen kann .



@ Serrasalmus:

Originale Alufelgen sind auch nicht verkehrt. Bei der Cordia spiele ich mit dem Gedanken, da die Stahlfelgen (nur mit Nabenkappe) eh schon lackiert wurden und nicht mehr so toll aussehen.

Hier die Turboalu´s:


Aber auch schön, diese Stahlfelgen mit großen Radkappen (für meine GSL Cordia finde ich sogar die beste Wahl):


Meine gefallen mir nicht 100%ig:


Cordia Galant

 
waynemao
Beiträge: 1.028
Registriert am: 16.08.2010


RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#23 von W-FORML_1 , 10.09.2010 22:37

Zitat von serrasalmus
Ja, da ist ja immer die Frage ob man dran kommt....

-Aber davon ab halte ich eh nix von Radkappen, finde da dann originale Alufelgen wesentlich schöner. -Geben dem Wagen dazu noch eine gewisse Note ohne daß ich "unoriginal" werde.



Ja aber bei den 929-Alus tu ich mir schwer. Da würden mir grad mal die, die du auf deinem HB2 drauf hast, gefallen. Wobei die wieder beim Coupe besser wirken würden als bei der Limo! Bei der Limo wirken die Radkappen viel besser - find ich zumindest!


<!-- w --><a class="postlink" href="http://www.facebook.com/groups/mazda.929...</a><!-- w -->

 
W-FORML_1
Besucher
Beiträge: 356
Registriert am: 13.08.2010


RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#24 von Martin , 11.09.2010 02:55

Ich liiiieeebe schöne Radkappen, bei meinem 929 würde Ich die Originalen Radkappen nichtmal gegen die ebenfalls coolen Original Alus eintauschen !!! Die Radkappen waren mit ein Kaufgrund für mich ...und im Prospekt werden sie sogar als Aluminiumfelgen angepriesen ... undn Kumpel letztens vorm 929 (im ersten Moment), "die Alufelgen sehen auch Cool aus"

Zitat von waynemao


Aber auch schön, diese Stahlfelgen mit großen Radkappen (für meine GSL Cordia finde ich sogar die beste Wahl):



[/quote]


Das sind genau die Stahlfelgen samt Nabendeckel die bei deiner Cordia montiert sind Wirkt hald etwas anders weil das Foto bei voller Fahrt aufgenommen wurde. Du musst nur deine Nabendeckel wieder schwarz lacken und fertig dann sieht es so aus wie auf dem Werbebild. So wars auch original bei der GSL. Also auf gehts, Dose Mattschwarz besorgen und die Deckel schwarz machen bis Schermbeck

Martin  
Martin
Beiträge: 917
Registriert am: 14.08.2010


RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#25 von waynemao , 11.09.2010 21:51

Ich musste auch lange hinsehen, aber ich glaube diese Nabendeckel in der Werbung sind größer und an der Seite gewellt (schau nochmal aufs Bild).

Aber mit dem Lackieren hast du Recht, ich denke das würde wirklich besser aussehen.


Cordia Galant

 
waynemao
Beiträge: 1.028
Registriert am: 16.08.2010


RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#26 von Martin , 11.09.2010 23:56

Auch wenn Ich jetzt nicht der Cordia Experte bin, aber das auf dem Bild sind hundertprozentig deine Stahlfelgen samt Nabendeckeln Die waren damals praktisch auf jedem Mitsubihi Modell in der unteren Klasse ( Colt, Lancer, Tredia, Cordia) vertreten. Ich weiss was du mit "Rand" meinst, aber das ist nur die rotierende Felge auf einem alten Foto. Wie gesagt dass sind die ganz normalen 0815 Mitsubishi Stahlfelgen, da gabs keine "Luxus" Variante von Also schwarz machen wenn du auf der AB so gesehen werden willst

Hab dir mal 2 Bilder Cordia / Tredia aus dem Buch von Joachim Kuch, "Japanische Automobile" angehängt.



Martin  
Martin
Beiträge: 917
Registriert am: 14.08.2010


RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#27 von waynemao , 12.09.2010 00:44

Ok, du hast mich überzeugt .

Wirkt aber wirklich anders in der Fahrtaufnahme. Schade, so wie auf dem Bild hätte ich sie gerne im Stand .

Ich könnte vielleicht an die Cordia Turbo Felgen kommen, machen oder nicht? Die Stahfelgen würde ich behalten.


Cordia Galant

 
waynemao
Beiträge: 1.028
Registriert am: 16.08.2010


RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#28 von Martin , 12.09.2010 00:50

Warum nicht, original Alus gehen immer. Ich fänd die Felgen vom Colt Turbo geil.

Martin  
Martin
Beiträge: 917
Registriert am: 14.08.2010


RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#29 von Alex , 12.09.2010 17:45

Ich finde die Cordiafelgen sehr, sehr unschmückend...obwohl ich auch nicht selten Spaß an Original(-stahl)felgen habe...aber die Räder sehen doch sehr beliebig aus...

Würde Originalalus nehmen, oder eben was vom deutschen Markt- hat Atiwe da nichts gehabt?

Die Galant Radkappen sind natürlich absolut "erlesen"...

Alex  
Alex
Beiträge: 356
Registriert am: 13.08.2010


RE: Allgemein: Wie Original muss es sein?

#30 von serrasalmus , 12.09.2010 20:04

Es gab doch sicherlich auch beim Händler zu der Cordia einen Sonderprospekt mit Extras, -u.a. mit einer Auswahl an Alufelgen??


 
serrasalmus
Beiträge: 661
Registriert am: 11.08.2010


   


Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen